D OPENER Day 2019

Menschen zusammenbringen, Synergien bilden, Kooperationspotenziale entdecken – oder anders ausgedrückt „Triff dich und vernetz‘ dich“ – dies war auch in diesem Jahr das Motto unserer jährlichen Zusammenkunft, bei der die Ideen junger Startups im Mittelpunkt stehen. Alte Bekannte ebenso wie einige neue Gesichter, Markt-ExpertInnen und Startups folgten am vergangenen Freitag unserer Einladung und verbrachten einen inspirierenden Tag miteinander.

Ab 9:00 Uhr empfingen wir bei Kaffee, Gebäck und Bananen die ersten Gäste und starteten um 10:00 Uhr mit dem offiziellen Programm: Sebastian Grothaus von der goodprofits GmbH nahm die Teilnehmenden mit seiner Keynote mit in die Welt des Social Entrepreneurship und zeigte auf, wie Sozialunternehmertum das Zeug dazu hat, die Welt zu verändern. Im Anschluss stellte Franz-Georg Strauß vom German-Mittelstand.Network die Zusammenhänge von Demografie, Energieversorgung, exponentielle Entwicklung und exponentieller Verbrauch von Ressourcen anschaulich dar.

Danach hatten die Startups ihren Auftritt: Eines nach dem anderen pitchte auf der Bühne vor versammeltem Publikum und konnte sich direkt im Anschluss über viele interessierte Standbesucher und angeregte Gespräche freuen.
Vor Ort waren brainboost (Neurofeedback und Gehirntraining), BraveYourself (Vorbereitung von Präsentationen und Vorträgen in virtuellen Räumen), EcoG (innovative Ladesäule für E-Autos), Interchip (Software und Speichermanagement), QUIZMAX (spielerische Wissensvermittlung und -erhaltung), RethinkResource (Nutzbarmachung von industriellen Nebenströmen), Unleashed Marketing (amüsante und einprägsame Werbefilme) und VISCOPIC (Virtual-Reality-Anwendungen zu Schulungszwecken).

Nach der Mittagspause mit ausgezeichnetem Fingerfood hielt Jérôme Hamacher vom SCE eine Keynote, in der er das Prinzip der Co-Creation am Beispiel der Getränkebranche skizzierte.
Für den restlichen Nachmittag stand freies Netzwerken bzw. Produkte und Prototypen testen auf dem Programm. brainboost bescherte den Teilnehmenden ein besonderes Erlebnis: Den Kopf mit einem EEG verkabelt, waren sie in der Lage, durch ihre eigenen Gehirnströme ein Auto auf einer Carrera-Bahn zu bewegen. BraveYourself brachte die Besucher mithilfe einer VR-Brille auf die Bühne eines Opernhauses, EcoG präsentierte ihre Vision einer zukünftigen E-Auto-Ladestelle. Am Stand von RethinkResource konnten die Besucher erfahren, welchen vermeintlichen Abfallprodukte ein zweites oder drittes Leben eingehaucht werden kann und wie sich eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft realisieren lässt. Unleashed Marketing zeigte einige ihrer bisherigen Filmprojekte, die sich allesamt durch extrem hohe Klickzahlen auszeichnen. VISCOPIC zeigte am Beispiel eines mitgebrachten Druckers, wie Virtual und Augmented Reality künftig Reparatur- und Instandsetzungsmaßnahmen vereinfachen und zu Schulungszwecken eingesetzt werden können.

Außerdem hielten wir zum ersten Mal ein sogenanntes „Kaufhaus der Ideen“ ab: Dabei hat je ein Präsentierender die Möglichkeit, einem kleinen Publikum eine konkrete Fragestellung vorzustellen, sich Ideen und Lösungsvorschläge einzuholen und diese gemeinsam zu diskutieren. Wir freuen uns, dass dieses Format von den Teilnehmern sehr gut angenommen wurde und hoffen, dass RethinkResource und QUIZMAX einige Anregungen für sich mitnehmen konnten.

Wir freuen uns, dass ihr da wart und hoffen, dass wir allen Teilnehmenden einen interessanten, lohnenswerten und angenehmen Tag bereiten konnten! Wir bedanken uns herzlich bei allen anwesenden Startups, die mit Leidenschaft ihre Ideen und Produkte vorstellten, sowie bei Olaf und seinem Team von Social Impact dafür, dass wir das Lab für unser Event nach Belieben umbauen und nutzen durften!